B134: HOLZHÄUSER WALLERNERSTRASSE

Allgemeines

Das Amt der oberösterreichischen Landesregierung hat an der Holzhäuser Wallernerstraße die erste begrünte Lärmschutzwand des Landes in Auftrag gegeben. Nach spätestens drei Jahren wird diese revolutionäre Wand auf einem teils bereits bestehenden Damm voll begrünt sein und somit einen wertvollen Lebensraum für Insekten und Kleintiere bieten. Die mehr als 2500 zum Einsatz kommenden Kletterpflanzen binden den Feinstaub, verbrauchen CO2 und kühlen die Umgebungstemperatur.  In die 80 cm breite Wandkrone werden mehr als 50 autochthone Blumensamen eingesät, die bereits in den ersten Monaten nach Fertigstellung erblühen und somit einen wertvollen Beitrag zur Biodiversität leisten. Die Innovation dieser „grünen“ Wand ist nicht alleine der Aufbau und der ökologische Beitrag zu einem harmonischen Landschaftsbild, sie bietet im Vergleich zu herkömmlichen Lärmschutzwänden aus Alu oder Beton auch eine überdurchschnittlich hohe Luftschalldämmung.