B 70: PACKER STRASSE

KS: 070.164, Lärmschutz St. Agnes; Km 122,134 – Km 122,300

Begrünte Lärmschutzwand Kärnten

Allgemeines

Das Ingenieurbüro Kronawetter ZT GmbH wurde im Jahr 2007 für einen ca. 0,4 km langen Abschnitt an der B 70 Packer Straße (im Bereich von km 122,0 bis km 122,4) bei St. Agnes in Völkermarkt vom Amt der Kärntner Landesregierung beauftragt, eine lärmtechnische Untersuchung durchzuführen. Aufgrund dieser Untersuchung für o. g. Abschnitt  stellte sich heraus, dass ein aktiver Lärmschutz dringend erforderlich war. Vor der Umsetzung stand diese Maßnahme gemäß Prioritätenreihung für Lärmschutzprojekte an Landestraßen L und B des Landes Kärnten an der 7. Stelle. Durch die Errichtung der straßenseitigen Lärmschutzmaßnahme war es möglich, die Pegel der betroffenen  Wohnfenster/-türen großteils unter die Schwellenwerte der Kärntner Umgebungslärmverordnung zu senken. Aufgrund der äußerst schlechten und schwierigen Bodenverhältnisse erschien eine konventionelle Ausführung einer Lärmschutzwand mit Stehern auf Fundamenten zu kostspielig und daher wurde auf Basis von zunächst unverbindlichen  Preisauskünften das Pilotprojekt „begrünte Lärmschutzwand“ umgesetzt.

Baumaßnahme

Nach der Herstellung der Tragschicht durch die Straßenmeisterei Völkermarkt, wurde mit dem Aufstellen der begrünten Lärmschutzwand begonnen. Die damit entstandene Lärmschutzwand ist einmalig in Kärnten und die erste ihrer Art. Die vorgefertigten feuerverzinkten Stahlelemente wurden vor Ort auf der Baustelle zusammengesteckt, es waren  keine Schweißarbeiten notwendig. Das Befüllen der feuerverzinkten Stahlelemente übernahmen ebenfalls die Mitarbeiter der Straßenmeisterei Völkermarkt. Das dafür notwendige Fräsgut stammte aus der unmittelbar angrenzenden Baumaßnahme an der B 70 Packer Straße. Aus diesem Grund war eine Aufstellung der Lärmschutzwand binnen 6 Tagen  möglich. Nach spätestens drei Jahren soll die Wand vollständig begrünt sein und Insekten und Kleintieren wertvollen Lebensraum bieten. Somit konnte eine besonders nachhaltige, umweltfreundliche, innovative und dennoch kostengünstige Lärmschutzmaßnahme umgesetzt werden.

Entscheidende Größenordnungen

  • Begrünte Lärmschutzwand (System KNL) 170 lfm (473,38 m² seitliche Fläche)
  • Verfüllmaterial (RA, U-A) ca. 430 m³
  • Tragschicht herstellen ca. 460 m²

Besonderer Dank gebührt den fleißigen Mitarbeitern der Straßenmeisterei Völkermarkt, die in diesen besonderen  Zeiten tatkräftig und begeistert zur Seite standen.

Quelle: Amt der Kärntner Landesregierung 9er-Abteilungszeitschrift/Leistungsbericht 2020